Laienspielkreis St. Johann Baptist

  
Kartenreservierung Ensemble Bühnenbauer & Soufleuse
     zurück zur Anfangsseite
Aufführungen
 
1988  Gründung durch  Christel Simon
1989  Die Schelmenstreiche des Scapin
1990  Die deutschen Kleinstädter
1991  künstlerische Schaffenspause
1992  Die Heiratsvermittlerin
1993  Das Haus in Montevideo
1994  Das lebenslängliche Kind
1995  Keine Leiche ohne Lily
1996  Floh im Ohr
1997  Der keusche Lebemann
1998  Der Raub der Sabinerinnen
1999  Die spanische Fliege
2000  Familie Hannemann
2001  Der Schaukelstuhl
2002  Pension Schöller
2003  Reine Nervensache
2004  Ein gemütliches Wochenende
2005 Tod auf dem Nil
2006 Der Bräutigam meiner Frau 
2007 Lara's Plan
2008 Lügen über Lügen
2009 Ehrensache
2010 Ich glaub' hier spukt's
2011 Der Damenclub von Marquis Crossing und sein erster Mordversuch
2012  Zum Teufel Herr Minister
2013 Erben ist nicht leicht
2014 Currywurst mit Pommes
2015 Senioren außer Rand und Band
Karneval
 
 
2002 
Pension SCHÖLLER 
(eine Posse in drei Aufzügen) 
nach Carl Laufs und Wilhelm Jacoby 
in einer Einrichtung von Horst Willems
Aufführungsrechte bei: Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Komponisten GmbH, Norderstedt 

PREMIERE:       26. Oktober 2002  19.30 Uhr 

!!!!!  In diesem Jahr  !!!!! 
gibt es die Karten nur 
noch im   VORVERKAUF 
                                oder als Rückgaben an der Abendkasse 
                          Eintritt 4,- € ; Kinder bis 6J frei ; bis 14J  2,- €  
 
Aufführungstermine: 
Samstag: 26.Okt. 19.30 Uhr Sonntag: 27.Okt. 15.30 Uhr 
Samstag: 02.Nov. 19.30 Uhr Sonntag: 03.Nov. 15.30 Uhr
Samstag: 09.Nov. 19.30 Uhr Sonntag: 10.Nov. 15.30 Uhr
 
                        wie bekannt ! ???, 
Aufführungen im: 
         Johanneshaus ( kath. Pfarrgemeinde ) 
  St. Johann Baptist ( siehe Wegbeschreibung ) 
 
Besetzung der Rollen: 
Philipp Klapproth (Rentier): Christel Simon
Ulrike Sprosser (Schwester von Klapproth): Anja Klaar
Alfred Klapproth  (Neffe von Philipp). Beate Litzba
Fritz Bernhardy  (Großwildjäger): Jörg Gasper
Josephine Krüger  (Schriftstellerin): Christel Busch
Schöller  (ehem. Musikdirektor): Michael Flucht
Amalie Pfeifer  (Schwägerin von Schöller): Ines Dogin  (Bernadette Gasper)
Friederike  (Tochter von Amalie): Christina Schulz
Eugen Rümpel  (Neffe von Schöller): Frank Ahlefelder
Gröber  (Major): Martin Kehde
Gast 1: Ottmar Piroth
Gast 2: Maria Krummenauer
Requisite:  Bärbel Schmidt
 
REGIE  Frank Ahlefelder
 
Bühnenbau + Soufleuse siehe oben
 
 
zurück zur Anfangsseite
e-mail was so alles passiert Wegbeschreibung