Laienspielkreis   St. Johann Baptist

W U P P E R T A L

  
Kartenreservierung Ensemble Bühnenbauer & Soufleuse
                                                                  zurück zur Anfangsseite
Aufführungen
 
1988  Gründung durch Christel Simon
1989  Die Schelmenstreiche des Scapin
1990  Die deutschen Kleinstädter
1991  künstlerische Schaffenspause
1992  Die Heiratsvermittlerin
1993  Das Haus in Montevideo
1994  Das lebenslängliche Kind
1995  Keine Leiche ohne Lily
1996  Floh im Ohr
1997  Der keusche Lebemann
1998  Der Raub der Sabinerinnen
1999  Die spanische Fliege
2000  Familie Hannemann
2001  Der Schaukelstuhl
2002  Pension Schöller
2003  Reine Nervensache
2004  Ein gemütliches Wochenende
2005 Tod auf dem Nil
2006 Der Bräutigam meiner Frau
2007 Lara's Plan
2008 Lügen über Lügen
2009 Ehrensache 
2010 Ich glaub' hier spukt's
2011 Der Damenclub von Marquis Crossing und sein erster Mordversuch
2012  Zum Teufel Herr Minister
2013 Erben ist nicht leicht
2015 Senioren außer Rand und Band
Karneval
_______________________________________________________ 
Besetzung der Rollen 
( ein Klick auf das Bild = Info zum Darsteller/in ) 
Emma Thornton:   
Christel Simon
Audrey Kesserling:   
Christel Busch
Midge Dodge:   
Anja Klaar
Beryl Overton:    
Ines Dogin
Opaline Jones:   
Bernadette Gasper 
Joan Parnell:    
Bianca Rauschenberg
Jack-der-Irre-Parker:   
Michael Flucht
Terry Hopkins:   
Thomas Kaschny
Wachtmeister Kerns:   
Ottmar Piroth
:  
Maria Krummenauer
 
 
REGIE    
Frank  Etwein
 
 
  
2011
 
 Kriminalkomödie in zwei Akten von 
Pat Cook,  Deutsch von Bettina Arlt 
Aufführungen im Johanneshaus:   Normannenstr. 74a 
Premiere: 
Freitag 07. Oktober 19.30 Uhr 
 
weitere Aufführungen: 
Sa.:  08.10.   19.30 Uhr (ausverkauft) 
So.:  09.10.   15.30 Uhr (ausverkauft) 

Fr.:  14.10.   19.30 Uhr (ausverkauft) 
Sa.:  15.10.   19.30 Uhr  (ausverkauft) 
So.:  16.10.   15.30 Uhr (ausverkauft)

 
 
Die Handlung: 

Was so ein "Damenclub der schönen Künste" alles bewirken will. 
Theaterspielen - Stück schreiben - jemanden ermorden -  
Hoffentlich übernehmen  sich die Ladys nicht.  
Ist einfach nicht so einfach jemanden ins "Jenseits" zu befördern, 
dafür gibt es zu viele Probleme im "Diesseits". 
Oder alles doch nur "Spinnerei" ? 
Wären da nicht der Wachtmeister und die zwei undurchsichtigen Ganoven. 
Seien Sie gespannt wie das alles endet. 
 


 Bühnenbild für 2011 

Nach getaner Arbeit ist gut ruhen. 
 
Unsere Bühnenbauer testen schon mal unser "Spielfeld"
und das waren unsere "Highlights"
  
  
 
   
 
 
 
 
 
 
 
zurück zur Anfangsseite
e-mail was so alles passiert Wegbeschreibung